Trächtigkeitstagebuch

Hier stehen alle Neuigkeiten zu Maggies Trächtigkeit.

Vom Deckakt bis zur Geburt.

28.1.19

Maggie ist endlich läufig. Ein erster Progesteron-Test ist am 10. Tag (6.2.19) geplant.  

 

10.2.19 

Maggie ist nun im Östrus. Der Progesteron-Wert war heute Morgen  4.5.

Wir fahren am Nachmittag in Richtung Deutschland.

 

11.2.19

Heute Abend waren wir das erste mal bei "Moritz". Maggie hat sich auf Anhieb mit ihm verstanden und "stand" nach kurzer Zeit mit etwas moralischer Unterstützung meinerseits vorbildlich. Weil sie eine Maidenhündin ist, musste sie beim Abdrehen schon sehr weinen. Ich war aber bei ihr und habe sie während des Hängens, das ihr natürlich etwas Unbehagen bereitete, getröstet.

Anschliessend haben wir auf den gelungenen Deckakt angestossen und die etwas weniger romantischen Formalitäten wie Deckkarte ausfüllen, erledigt.

 

12.2.19

Heute Abend waren wir das zweite mal bei "unserem Moritz". Anfangs machte ich mir Gedanken ob Maggie sich überhaupt nochmals decken liesse nach ihren ersten "Hängeerfahrungen" die ja nicht ohne Weinen vorüber gingen....

ich machte mir aber umsonst Gedanken. Kaum aus dem Auto raus, wusste die Dame genau wo wir sind und hat mich quietschend in Richtung "Moritz" gezogen...wo sie nach kurzer stürmischer Begrüssung den Deckakt vollzogen haben. Maggie hat nur noch kurz geweint beim Abdrehen. Sie hat das wirklich toll gemacht.

 

13.2.19

Heute war der letzte Besuch bei "unserem Moritz". Auch heute zog mich Maggie hochverliebt in Richtung Terrasse, wo wir bereits schwanzwedelnd erwartet wurden. Auch dieses Mal ging es nicht lange und es hat erneut geklappt. Sogar ohne Weinen. Ich war sehr stolz auf meine Maggie. Nachdem die beiden zusammen eine Runde im Garten drehten, machten wir noch ein Hochzeitsfoto. Dann hiess es Abschied nehmen und wir fuhren zuversichtlich Richtung Schweiz.


17.2.19    Tag 7

Laut Fachliteratur und Züchter Berichten ändern manche Hündinnen sehr schnell ihr Verhalten. Werden ruhiger und anhänglicher...

Wir definitiv nicht *Ha Ha Ha* Wir sind ja schliesslich Terrier!

Wir starten übrigens mit einem Gewicht von 8.4 kg.

3.3.19    Tag 21

Heute ist bereits der 21. Tag. Laut Fachliteratur und Züchter Berichten setzen sich am 19. Tag die Blastozyten in der Gebärmutterwand ein. ab dem 21. Tag sondern deswegen viele Hündinnen zähflüssigen Schleim ab. Ein eindeutiges Zeichen dass es geklappt hat. Auch ist es einigen Hündinnen in dieser Zeit übel und erbrechen Schleim. Der Appetit lässt kurzzeitig etwas nach.

Bis jetzt aber konnte ich weder Schleim entdecken (man putzt sich halt sehr häufig) noch lässt der Appetit nach.... im Gegenteil die frisst mir die Haare vom Kopp:-)

Gestern morgen fand ich ein "Schleimkötzlein" am Boden. Aber bei einem

3 Hundehaushalt schwierig zuzuordnen von wem es ist...

5.3.19     Tag 23

Bis jetzt habe ich weder Schleim entdeckt noch hat Maggie den Appetit verloren. Einzig das in diesen Tagen zu beobachtende hellere Zahnfleisch konnte ich bestätigen. Da in dieser Zeit die Gebärmutter vorübergehend sehr stark durchblutet werde, seien die Schleimhäute heller. Ich fange an zu zweifeln... da andere Hündinnen mehr Anzeichen haben...ich habe mich doll auf den Moment des Ultraschalls gesehnt aber je näher er kommt desto nervöser bin ich......ändern kann ich ja eh nix dran...aber dieses Ungewisse macht mich irre....

6.3.19    Tag 24

Eigentlich war der Ultraschall erst für Freitag angesagt....Esther und Martin, liebe Agi Freunde, er TA mit Klinik, hatten Erbarmen mit meiner gestressten Seele und überzeugten mich, schon heute Morgen den lang ersehnten Ultraschall zu machen. Ich liess mich überzeugen und fuhr heute mit Corina los. Ich war schon etwas nervös.......

Zur Begrüssung gab es erst mal einen Eierlikööör von Esther....den Schnupf dazu von Corina. Dann warf Martin das Ultraschallgerät an und es wurde spannend: (Trommelwirbel)  "....da eine Blase!....und da noch eine.....hier ist auch noch eine....."...und so ging es weiter...

mein Aufatmen konnte man deutlich hören. Jeahhhh wir sind trächtig!

9.3.19     Tag 27

Maggie hat nun doch etwas den Appetit verloren. Es frisst...aber es frisst mäkelig. Dafür brütet es nun sehr offensichtlich.

 


10.3.19    Tag 28

Maggies Appetit ist noch nicht zurück, aber für Leckerlis ist sie noch immer zu begeistern. Beim Futter tut sie nun etwas mäkelig, was so gar nicht zu Maggies normalem Fressverhalten passt.

Maggie ist nun auch viel ruhiger geworden und schläft viel. Trotzdem hat sie mich heute an die Weiterbildung "Welpen-Veterinärmedizin" begleitet, die sie fast ganz verschlafen oder besser gesagt verbrütet hat ;-)


16.3.19      Tag 34

Das Bäuchlein wächst und auch die Zitzen werden grösser. Maggie schläft viel und ist sehr verfressen. Sie hat mittlerweile 400g zugenommen. Ich bemerke nun auch oft diesen typischen zähflüssigen durchsichtigen Schleim, den trächtige Hündinnen absondern. Ansonsten geniessen wir die ruhige Zeit und richten so "nadis na" das Welpenzimmer ein.


20.3.19      Tag 38

Da mich Corina am Tag 24 liebenswürdigerweise zum Ultraschall begleitet hat (ich wäre sonst sicher vor Aufregung in den Graben gefahren), habe ich heute Corina begleitet, die ihren Rüden zum kastrieren brachte. Martin machte mir den Vorschlag, auch Maggie  mitzubringen um noch einmal in das Bäuchlein zu schauen. Das liess ich mir natürlich nicht entgehen.....uuund es war so schön zu sehen, wie sich die kleinen Welpis  bewegen und die kleinen Herzchen schlagen.....seht selbst


23.3.19     Tag 41

Maggie geht es gut. Der Appetit wächst von Tag zu Tag und das Bäuchlein wächst unentwegt. Bis jetzt hat sie 700 g zugenommen. Maggie schläft viel. Draussen jedoch vergisst sie schon das eine oder andere mal, das sie trächtig ist und hofft auf Action Programm...was ich ihr natürlich verwehre. Sie verliert täglich den unverkennbaren, durchsichtigen, zähflüssigen Schleim und die Zitzen wachsen.

Heute hat Maggie ihre Wurfboxe bekommen. Mutti hat sie aus einer alten, grossen Schreibtischplatte selber gemacht....ist super geworden.

Auch das Outdoor Welpenhaus wurde heute mit vereinten Kräften der Nachbarn in der Garten gehievt. Es fehlt nur noch die Veranda....

 

Nachtrag 27.3.19:

die Veranda ist gemacht und die Villa ist angeschrieben


29.3.19     Tag 47

Maggie hat heute auf das gr 1 Kg zugelegt. Sie ist nun 9.4 kg. Ich glaube das mit dem Füttern haben wir ganz gut im Griff, denn sie ist weder Fett noch mager. Die Rippen sind noch spürbar. Das Bäuchlein nimmt von Tag zu Tag zu. Drinnen ist Maggies Verhalten schon sehr schwanger, schläft viel, sucht meine Nähe und lässt mich nicht aus den Augen. Draussen jedoch muss ich sie stets bremsen....hüpft von A nach B, möchte Ball spielen und beim Wort "Agi" rastet sie förmlich aus! Da ist wohl eine sehr stark auf Entzug hi hi.

Wir haben Heute spontan ein Bäuchlein-Shooting gemacht. Ich finde dies ist mir sehr gut gelungen. 

 

Weiterhin bastelt Mutti fleissig am Nest und an den Welpenvergnüglichkeiten für den Garten.


31.3.19      Tag 49    

Der Countdown läuft. Heute in zwei Wochen haben wir 63 Tage. Mutti war heute mit lieben Züchter-Freunden am Züchterkongress, den *Royal Canin* jährlich organisiert. Am Schluss, nach dem kurzweiligen, informativen Tag, mit vielen Inputs und Tips in der Tasche, ging es über einen Abstecher nach Wanzwil nach Hause. In Wanzwil warteten nämlich unsere Welpenspielgeräte darauf, abgeholt zu werden. Man hatte Mutti Freude als sie die Geräte sah...... einfach eine Hammerbüetz von Cellis-atelier.com...ich kann es wärmstens empfehlen, 

2.4.19     Tag 51        

Heute hatten wir Kontrolle beim TA. Maggie kriegte heute ihre 2. Herpesimpfung. Mit dem Gewicht, das mittlerweile auf 9.5 gestiegen ist, und Maggies Konstitution war der TA zufrieden. Uff...bis jetzt hat Mutti wohl alles richtig gemacht. 

Als wir nach Hause gekommen sind, war die Postfrau auch schon da und hat uns ein Paket dagelassen. Das neue *Vetbed* mit dem passenden Muster wurde sogleich angepasst und in die Wurfkiste eingesetzt.

Wir messen nun auch täglich die Temperatur und haben eine Tabelle dafür angelegt.

 

3.4.19     Tag 52        

Das Bäuchlein wird ründer und ründer. Maggie läuft auf dem Spaziergang mehrheitlich nur noch neben mir. Ganz gemächlich schwingt sie ihr Bäuchlein im Watschelgang hin und her. Ich kann mir ein Grinsen nicht verkneifen...es sieht so knuffig aus. Ich füttere Maggie nun 3 mal täglich (teile die Tagesration in 3 Portionen auf), da der Platz für den Magen immer enger wird. 

 

5.4.19        Tag 54       

Maggie geht es gut. Sie verfolgt mich nun auf Schritt und tritt. Sie zeigt immer noch guten Appetit.

Mittlerweile zeigt die Waage 9.7 kg an und wir messen schön brav die Temperatur. 

Wir bleiben nun mehrheitlich Zuhause. Ausser den täglichen, Maggie angepassten Spaziergängen,  machen wir keine grossen Ausflüge mehr. 


8.4.19   Tag 57      

Maggie wird ründer und ründer und haben bereits 1.7 kg zugenommen.  Es geht ihr sehr gut. Sie mag immer noch auf Spaziergänge mitkommen und die Temperaturkurve ist bis jetzt unauffällig. Beim Essen ist sie  wieder etwas mäkeliger geworden. Die Tagesration teile ich nun

auf 4 Portionen auf. Trotzdem muss man sie bitten zu essen. Ganz anders sieht es  bei Gutzis, Sprotten, Biscuits etc. aus.....die könnte sie unendlich schlucken. Auch wenn Mutti isst, muss sie ganz nah sein...sie gibt ja schliesslich immer was ab, aber pssssst.

Morgen gehen wir zum TA und machen ein Kontrollröntgen.

9.4.19       Tag 58

Auch heute ist Maggie topfit. 

Heute war Mutti etwas nervös. Das Kontrollröntgen war angesagt...Maggie war etwas unruhig im Wartezimmer...zum Tierarzt gehen mag sie nicht so gerne. Auf dem Röntgenbild sieht man 5 Welpen. Einer davon etwas kleiner. Laut TA kann das drei Gründe haben (Ersterer wäre mir am liebsten):

Er liegt ganz unten/hinten, er ist kleiner oder er ist mumifiziert d.h. verstorben und eingekapselt.

Wieder Zuhause angekommen, nutzten wir die Abendsonne für ein Shooting.

 

 


Maggie geniesst ihre letzten Trächtigkeitstage

11.4.19      Tag 60

Die Lage ist unverändert. Sie will spazieren, spielen und fressen, Mutti mischt jetzt für Madame etwas Cottage Cheese unters Futter damit's runter geht. Sie ist sehr anhänglich und lässt mich nicht mehr aus den Augen. Die Temperatur ist stabil. Vielleicht könnte man sagen dass die Vulva etwas erschlafft ist. 

....Wir brüten weiter....


12.4.19       Tag 61

Das Warten hat kein Ende und Maggie machts echt spannend. Ich als "Neuling" probiere echt mich nicht zu stressen....aber leicht ist es nicht.

Meine "Alte Hasen" Züchterfreunde probieren alle mich so gut wie möglich zu unterstützen.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön und Sorry das ich Euch den letzten Nerv raube...<3

Wir machen immer noch täglich unsere Spaziergänge wo Maggie immer noch sehr gerne mitkommt und sich auspowert....ihr Motto "Tannzapfen gut - alles gut"

Einfach nur süss...mein Gottibueb Luki hat uns einen Glückskäfer für die Wurfkiste gebastelt. 

Nun kommt alles gut <3

Maggie beginnt nun auch mit dem Nestbau...


13.4.19        Tag 62

Heute konnte ich zum ersten mal die Bewegungen der Welpen beobachten und filmen. Mein Herz schlägt gleich höher wenn ich sehe wie sie sich bewegen.. 

Maggies Gewicht ist +2,1 kg....und die Milchleisten beginnen sich langsam zu bilden.

Die Temperatur schleicht sich gaaaanz langsam gegen unten.....mal sehen was passiert. Ich habe nun mein Lager im Welpenzimmer aufgeschlagen. 


 

14.4.19      Tag 63

Ich glaube der Startschuss für die Geburt ist gefallen....die Temperatur ist in der Nacht auf 36.5 Grad gesunken. Ein sicheres Indiz dass die Geburt nun bald einsetzt. Es ist ihr auch unwohl, setzt sich immer wieder auf aber jammert nicht.


15.4.19        Tag 64

00.10  Maggie nestet wie verrückt in der Wurfkiste...je

           bald gehts los...dann schläft sie wieder...

03.00  ich erwache da Maggie sehr stark hechelt,1 h

           lang..jetzt gehts los denke ich wiederum... sie

           schläft wieder...

06.20  Alles ruhig....dann wird es halt nächste Nacht...

           decke mich zu und lass Maggie unter meine

           Bettdecke..

08.1    Ich erwache da Maggie sehr stark hechelt...was

           ist los? Uäääää Fruchtblase auf meiner                  

           Bettdecke entleert....sie irrt nun stark hechelnd

           von Bettchen  zu Bettchen in die Kiste und

           wieder zurück...1.5h lang..ich halte es fast nicht

           aus...sie tut mir so leid.

09.25  Maggie stürzt sich in die Wurfkiste und schaut

           immerzu nach hinten. Ich sehe wie sich der

           Damm sehr wölbt, weil sich der erste Welpe

           durch den Geburtskanal kämpft.... und plopp

09.27  Die erstgeborene Hündin ist da......

           

           Weiter gehts bei P - Wurf